Dass Google mittlerweile JavaScript liest und mindestens seit Mitte des Jahres auch zumindest teilweise ausführt, dürfte sich herumgesprochen haben. Nachdem seit kurzem in den Webmaster-Tools auch eine Art Mobile-UX-Monitoring verfügbar ist (Suchanfragen -> Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten) kam am Donnerstag die Ankündigung, dass Google entsprechend „sauberen“ Seiten ein eigenes „Mobile-friendly“-Label in den SERPs spendiert und außerdem bei der Mobilen Suche auch mit dem Ranking Algorithmus experimentiert.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter SEO.