Jeder Round-Trip zur Datenbank kostet Zeit und Ressourcen. Oftmals hat man aber das Problem, dass man zu einem Datum noch eine unspezifizierte Anzahl von Relationen braucht. Meistens holt man die dann in einem Loop in der Applikation, denn üblicherweise bekommt man in den Ergebnisfeldern eines SQL-Queries nur flache Daten zurück. Mit PostgreSQL und JSON in der Datenbank geht das in manchen Fällen aber eleganter – und man kann ein gutes Dutzend Queries auf genau eine schnelle Abfrage reduzieren.
Weiterlesen